News

08.01.2009 - Rechtsschutz bei angedrohter Kündigung

Bisher haben die Rechtsschutzversicherungen die Deckung bei einer angedrohten Kündigung des Arbeitsverhältnisses meist mit der Begründung abgelehnt, dass kein Rechtsschutzfall gegeben sei. Nun hat der BGH entschieden,dass bei Vorliegen konkreter objektiver Anhaltspunkte die Versicherung verpflichtet ist, die Beratungskosten eines Rechtsanwalts zu übernehmen (vgl. BGH IV ZR 305/07)